Cookies helfen uns dabei, eine bessere Benutzererfahrung zu erzielen. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
0 kommentare VillaMaria

Im Grund genommen lassen sich die Wanderungen im Unterengadin in drei Kategorien einteilen. Hangwanderungen, Talwanderungen und Gipfelwanderungen. Letztere eignen sich jedoch eher für die Sommermonate, erreichen doch die Gipfel der Engadiner Dolomiten Höhen von über 3'000 m. Im Herbst sorgen vor allem die Hangwanderungen für Begeisterung bei den Wanderfans. Die sonnenverwöhnte linke Talseite des Inntals bietet im Herbst ideale Voraussetzungen für ausgedehnte Wanderungen.

Ein Netz mit aussichtsreichen Wander- und Bergwanderwegen durchzieht die linke Talflanke des Unterengadins sowie die Seitentäler. Der viele Sonnenschein ist übringens auch der Grund dafür, weshalb die meisten Dörfer des Unterengadins an die linke Talflanke gebaut wurden. Durch’s Band handelt es sich dabei um malerische Dörfer mit hübschem Dorfkern und typischen Engadiner Häusern.